Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Brandis Juniors

Mini - Turnier in Grüsch

 

 Am Sonntag, 13. September 2015 um 5.45 Uhr trafen sich Spieler, Betreuer und Trainer auf der Eisbahn Brünnli in Hasle, um die Reise ins schöne Bündnerland anzutreten. Einige rieben sich noch auf dem Parkplatz den Sand aus den Augen, während andere noch mit geschlossenen Augen im Bett dösten. Doch auch diese waren mit einem kurzen Weckanruf sofort bereit, den Bus zu besteigen und die Reise ebenfalls zu absolvieren.

Pünktlich wie geplant, trafen wir in Grüsch ein. Schnell war die Garderobe eingerichtet und laute Bässe dröhnten durch die Katakomben. 10 Minuten vor dem ersten Spiel sass die Mannschaft bereit in den Startlöchern. Das erste Spiel ist wie meistens das Schwierigste. Die Basel Young Sharks traten als erstes gegen die Brandis Juniors an. Die Nervosität war sichtlich spürbar, als der Schiri den Puck einwarf. Trotzdem versuchten unsere Jungs und natürlich Mädchen, das Spieldiktat zu übernehmen. Mit sauberen und schnellen Pässen, sowie konsequentem Druck auf das Tor, resultierte früh das 1 zu 0 für die Brandis Juniors. Dies war auch gleich das Schlussresultat, konnte man den knappen Vorsprung doch sicher verteidigen.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber zur Sache. Der Mannschaft des HC Prättigau Herrschaft gelang bereits kurz nach Spielbeginn der Führungstreffer durch einen sauber gefahrenen Konter. Die Brandis Juniors liessen sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Blieben dem Spielplan treu, zeigten Geduld und kamen kurz darauf zum verdienten Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Die Brandis-Angriffe wurden immer zielstrebiger und konsequenter und führten schliesslich auch noch zweimal zum Erfolg. Das Schlussresultat von 3 zu 1 zugunsten der Brandis Juniors zeigte am Schluss, dass man mit Geduld und ständigem Druck auf das Tor auch zum Erfolg kommt.

In Spiel drei trafen die Juniors dann auf den HC St. Moritz. In diesem sehr körperbetonten Spiel, welches auf beide Seiten hätte kippen können, behielten die Brandis Juniors den kühleren Kopf. Wieder war es eine Frage der Geduld. Erst nach einigen gefährlichen Abschlüssen der St. Moritzer löste sich der Knopf bei den Brandis Juniors. Innert kurzer Zeit konnten zwei schnelle Vorstösse erfolgreich abgeschlossen werden.

Drei Spiele, drei Siege. Dies bedeutete, dass man als Leader in die Mittagspause ging.

Ein, zwei oder sogar drei Portionen Spaghetti füllten die leeren Energietanks wieder auf. Dazu angeregte Diskussionen zum Start der neuen Nationalliga A Saison. Eishockey war einfach allgegenwärtig.

EHC Dübendorf gegen die Brandis Juniors. So lautete die Affiche nach dem Mittagessen. War es am Turnier in Thun vor einer Woche noch so, dass man den Tritt im ersten Spiel nach einer längeren Pause nicht fand, sahen wir hier das pure Gegenteil. Kompakt, gradlinig und effizient konnte von Beginn weg Druck auf den Gegner ausgeübt werden. Mit einfachem aber effektivem Hockey konnte früh die Führung erzielt werden. Diese wurde in regelmässigen Abständen erhöht. Das Schlussresultat von 3 zu 0 zu Gunsten der Brandis Juniors war der verdiente Lohn.

Das letzte Spiel an diesem Turniertag absolvierte man noch gegen die Argovia Stars. Mit dem Kopf nicht mehr ganz bei der Sache und dem Wissen, dass der Turniersieg bereits feststand, spielte man in diesem Spiel nicht mehr mit der letzten geforderten Konsequenz. Der 0 zu 1 Rückstand war die logische Folge. Auf diesen reagierte man energisch und schloss zwei Angriffe mit den Toren zum Ausgleich und der Führung ab. Trotzdem konnte man diesen Vorsprung nicht verwalten oder gar ausbauen. Fehlte doch langsam die Kraft.

Alles in allem war dies ein sehr lehr- und aufschlussreiches Turnier. Man konnte wieder Fortschritte feststellen, sei dies bei einzelnen Spielern, oder als Kollektiv.

Auch waren die Unsicherheiten sichtbar, an denen wir in den kommenden Tagen arbeiten werden.

Ein Turniersieg ist keine Meisterschaft. Diese beginnt am 23. September in Langenthal. Bis dahin wünsche ich allen Mini-Novizen weiterhin eine lehrreiche Zeit und den Willen, sich weiter zu verbessern.

Dem ganzen Nachwuchs der Brandis Juniors wünsche ich einen guten Start in die neue Saison sowie eine erfolgreiche, unfallfreie und unterhaltsame Spielzeit.

Stefan Mischler
Mini Novizen

Copyright © 2017 Brandis Juniors Rights Reserved.